Der Lange Pfannkuchen Abend

Uncategorized

Ab 18:00 – 23:00  jeden Freitag servieren wir solange Vorrat reicht

frisch gebackene knusprige Pfannkuchen, (auch vegan), die Ihr mit vielen Köstlichkeiten belegen lassen könnt!

Auberginen, Zucchini, Karotten, Pilzen, Paprika, Tomaten, Kräuter

Speck, Emmentaler oder Feta,

oder mit Himbeeren, Bananen oder Äpfeln, mit Zimt und Zucker, auch flambiert, mit Bionusscreme oder Zartbittercreme.

Kommen! Ausprobieren!  Geniessen! 1 Pfannkuchen, 2 Pfannkuchen, 3 Pfannkuchen…

Pfannkuchen nackig 3 Euro    jeder Belag je 1 Euro

Bei größeren Gruppen bitten wir um Voranmeldung um genügend Vorrat zu haben.

Weihnachts Sonderverkauf von Zabbermusic im COHRS

Uncategorized

Achtung! Achtung!

Am Samstag, den 23.12. findet ein Dankeschön-an-alle-Kunden-Weihnachts-Neujahrs-Sonderverkauf bei ZABBERMUSIC und im COHRS statt:
Alle 5-Euro-Platten für lächerliche 3,00 Euro,
Auf alle anderen Platten 10% Nachlass.
Und außerdem stellt Tom massenhaft Platten für 1,00 Euro raus!
Und ab 18:00 Uhr gibt’s Glühwein und Flammkuchen auf’s Haus! 
 
Denn am 17. Januar 2018 fliegt Tom wieder nach Japan und braucht Platz in seinem kleinen Laden.
Bestimmt bringt er wieder einige Perlen aus dem Land des Lächelns mit.
Und wer spezielle Wünsche hat, nach denen er in Nippon suchen soll – bitte eine E-mail an: info@zabbermusic.de
 
Happy diggin’!

10.12. Konzert „Jazzabella“

Uncategorized

10.12. um 15:30 im COHRS:

Jazzabellas Klänge sind mal funky und frisch, mal ernst und getragen,
mal klassisch, mal modern. Ebenso ausgebildet im Arrangieren und
Komponieren, stammen die Arrangements der rein weiblichen
Hornsection größtenteils aus eigener Feder.
Die vier sympathischen Musikerinnen aus Mannheim sind nicht nur
professionell ausgebildet, sondern auch erfahrene Performer in
verschiedenen musikalischen Bereichen. Jazzabella sind daher
vielseitig aufgestellt und sowohl als Hornsection bei bestehenden
Bands bei ihren Live-Shows (z.B. Zio & Royal Collective) im Einsatz als
auch in reiner Quartett-Besetzung buchbar. Für private oder
geschäftliche Events haben Jazzabella ein vielseitiges Programm aus
den Bereichen Jazz, Pop und Latin, das sich als musikalische
Untermalung eignet oder als Show-Act im konzertanten Stil
präsentiert werden kann. Durch die tragbaren und akustischen
Instrumente hat das Bläserquartett die Möglichkeit, als „Walking Act“
direkt und mitten im Publikum zu performen.

Mehr Infos sowie Hörproben und Videos finden Sie auf >> www.jazzabella-music.com

Hannah Maradei Gonzalez – Trompete
Gesa Marie Schulze – Altsaxophon
Karoline Vogt – Posaune
Ricarda Hagemann – Baritonsaxophon

24.11. „Die angebissene Frau“

Uncategorized

24.11., um 20Uhr im COHRS:

Die angebissene Frau

Ein Abend unter dem Motto: „Ich habe dich zum Fressen gern“
In einer Collage aus eigenen Texten, Werken von Heine, Ringelnatz, Zola, Novalis, Benjamin, Busch,
Günderrode, Shakespeare, Maupassant, Schiller und anderen, erzählen die Schauspielerin Barbara
Bernt und der Gitarrist Jochen Schott von einem aufregenden und ausschweifenden Diner.
Angerichtet und serviert werden die literarischen Genüsse mit Jazz-Musik, mit Klassiker-Adaptionen,
mit latein-amerikanischen und Swing-Rhythmen.
Fünf Freunde treffen sich zu einem opulenten Mahl, man isst, trinkt, raucht, man plaudert, Paare
finden sich …
Wir begleiten die fünf bei ihrem Mahl, sind Zeugen ihres Genusses und erfahren von ihren Träumen
und Vorlieben, von ihren kulinarischen, erotischen … und kannibalischen Phantasien. Es ist, als
könnten wir in die Köpfe dieser fünf Menschen sehen und nicht nur das miterleben, was sie tun,
sondern auch woran sie dabei denken und wovon sie träumen … im Champagnerrausch, der ihre
Sinnlichkeit beflügelt.
„Denken Sie sich aus, was die Wollust darbieten kann, wenn einem die Schüsseln von zarten Händen
gereicht werden.“
Barbara Bernt: Stimme, Percussion
Jochen Schott: Gitarre, Percussion

1.12. Piemontesische Weinverkostung, Teil III

Veranstaltung

Weine des Piemont, Teil III – Freitag, 1.12. Dezember

Aus dem Piemont in Nordwestitalien kommen nicht nur weltbekannte (und
zuweilen verdammt teure) Weine wie Barbaresco und Barolo. Es gibt dort
eine Fülle Rebsorten, aus denen nicht nur schwere und im Holzfass
gereifte, sondern auch leichte, pfeffrige, oder nach Rosen duftende
Weine entstehen.

Wir stellen weitere sieben markante Vertreter vor und werden sie mit
Euch verkosten. Dazu reichen wir typische Speisen aus der
piemontesischen Küche.

TeilnehmerInnenbeitrag: 38 Euro bei Vorkasse (bar oder Überweisung) oder 42 Euro bar am Abend.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 19. November.
Die Verkostung findet statt mit 16 TeilnehmerInnen.

Vernissage 15.10. „Mein Orient mit anderen Augen“

Uncategorized

Sonntag, 15. Oktober 2017, ab 15:00 – Mein Orient mit anderen Augen – Ausstellung – Musik – Lesung

Vernissage: Rezitationen von arabischer Lyrik – zweisprachig vorgetragen von Aida Wakileh und
Nadja Al-Madani, Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V.
Orientalische Musik mit Abdulhadi Deep (Oud, Gesang) und Rawd Alkhatib (klassische Guitarre)
Fingerfood

im Rahmen des KulturQuer Festival 2017 – 06.10. bis 04.11. an verschiedenen Orten in Mannheim

Fotokunst, Malerei, Film, Theater, Literatur, Musik …. Veranstalter KulturQuer QuerKultur Rhein-
Neckar e.V.

Fotoausstellung von Inge Hoenekopp bis zum 04.11. Bilder können erworben werden.

 

Quer durch den Gemüsegarten der Mannheimer Kulturszene werden von Anfang
Oktober bis Anfang November die Früchte eines jahrelangen Bemühens um
interkulturelles Zusammenleben und -arbeiten des QuerKultur Rhein-Neckar e.V. mit
Freude geerntet. Zehn Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art, so individuell wie
die Künstler, die sie gestalten. Das „KulturQuer-Festival 2017“ bietet Fotokunst und
Malerei, Film, Performance und Theater, Literatur und Musik als Kleinkunst vom
Feinsten.

Dabei steht der Name „Quer“ vor allem für „quer“ durch verschiedene Kulturen, aber
auch für „quer“ durch verschiedene Sparten und „quer“ durch Mannheim. Auf die
Fahnen geschrieben hat sich der Verein dabei, dass ein Zusammenleben der
Kulturen desto besser funktioniert, je mehr die Vielfalt von Lebensweisen und
Kulturen als Chance begriffen wird. Querkultur möchte das Zusammenleben fördern
in einer Stadt, die ohnehin schon einiges für die Akzeptanz von Vielfalt tut.